Header image
 
 


   
aktualisiert am: 02.02.2015

 
 


 

BERICHT VOM
3. INT. STEYR-PUCH-TREFFEN
PUCH TRIFFT FREUNDE
05.09.-07.09.2014, St. Wolfgang

 

Hallo liebe Puchfreunde und -Innen! Als mich Viktor bat, einen kurzen Bericht über das Puchtreffen am Wolfgangsee zu schreiben, dachte ich noch, naja da kann ich mich sicher drücken - denn was weiß ich schon über Autos? Aber ich habe nicht mit seiner Hartnäckigkeit gerechnet, die mich selbst in Staunen versetzt hat. Also sitze ich jetzt mitten im Winter beim warmen Kachelofen und versuche mich zu erinnern, darum werde ich euch auch keinen chronologischen Bericht erstatten, sondern das Schreiben, was mir am Besten im Gedächtnis geblieben ist.

Zuerst einmal war da das Wetter, ein herrlicher Tag für eine Ausfahrt durch das schöne Salzkammergut. Wo ich Viktor gleich ein großes Kompliment aussprechen möchte, weil der Weg von Fuschl über Hintersee zum Salzburgring nicht romantischer hätte sein können. Für mich persönlich auch ein Highlight wieder alleine mit Gerhard in einem Auto zu sitzen und meine Kinder im Rückspiegel, mit einem riesigen Grinser im Gesicht, zu beobachten. Wie viel Spaß Autofahren Generationen übergreifend machen kann, wird mir immer ein Rätsel bleiben, wobei ich glaube, dass ein Oldtimer-Gen mit vererbt wird. Dieses Gen hat dann für einen echten Adrenalinkick gesorgt, als am Salzburgring der Startschuss fiel. Eindeutig das, was mir am meisten in Erinnerung blieb, und auch allen anderen viel Spaß gemacht hat. Das Flair, die vielen Oldtimer und wir mitten dabei - einfach unvergesslich. Dass ich alles von der Zuschauertribüne aus beobachten "durfte" ist Nebensache, da (wie gesagt) bei einigen das Renn-Gen ausgebrochen ist und da spielen natürlich solche Dinge wie Gewicht eine große Rolle - grins...
Wie gesagt, unsere bunten Puchs bei der Aufstellung und dem Rennen aus der Vogelperspektive zu betrachten war ein Genuss und auch die anderen Zuschauer waren begeistert von unseren kleinen Flitzern.

Ein nettes youtube-Video vom Steyr-Puch-Demonstrationslauf im Rahmen des Histo Cup Austria am Salzburgring hat Matthias Hinterberger online gestellt.

Wieder zurück in St. Wolfgang genossen wir einen gemütlichen Abend, wobei sich die Mädels wie immer viel zu erzählen hatten, typisch Frau eben! Da würden wir auch auf Musik verzichten, da wir ja auch nicht mehr die Jüngsten sind und wer schon einmal einen ganzen Tag in einem auffrisierten Puch gefahren ist, weiß, dass man am Abend taubheitsgefährdet ist. Naja, und auch sonst tun einem manche Knochen weh. Aber was soll's, die Liebe zu unseren Puchs - und/oder zu unseren Männern - lässt uns alle Strapazen mit einem Lächeln auf den Lippen vergessen. Denn wenn wir genug Zeit zum Ratschen, etwas Gutes zu Essen und einen Drink in den Händen halten, sind wir Euch zutiefst dankbar für Euer Hobby, das uns Damen unsere Freundschaft erst ermöglicht.
Und darum freuen wir uns auch auf das nächste Treffen - danke Viktor!

Birgit Ellmauer (30.01.2015)

 

HOMEPAGE DER VERANSTALTUNG "PUCH TRIFFT FREUNDE"

 

zurück